Die Traumzone

Traumdeutung und luzide Träume

Traum merken um Traum zu deuten

Ob Traumdeutung oder luzide Träume, das erste dass man sich angewöhnen muss, die Träume zu merken. Genau um das Thema, wie man einen Traum merkt, werden wir jetzt sprechen.

Eigenen Traum merken, das Traumbuch.
Wir vergessen unsere Träume und das ist normal, es gibt aber die Möglichkeit einen Traum zu merken. Als erstes muss man sich einen Traumbuch anlegen, ob ganz normales Heft oder online Traumbuch wie auf dietraumzone.de ist egal.

In dieses Traumbuch werden wir die Träume genauestens notieren, am besten noch mit Skizzen und anderen Kleinigkeiten, an die man sich noch erinnern kann. Dieses Traumbuch legen wir neben dem Bett und soweit wir aufgewacht sind und den Traum noch im Kopf haben, tragen wir den sofort in das Traumbuch ein. Das erfordert Disziplin, denn wenn wir den Traum nicht eintragen, so werden wir morgens nicht wissen, was wir geträumt haben.

Aufwachen um einen Traum zu merken.
Genau darum geht es, wenn wir den Traum genauestens merken wollen, müssen wir aufwachen, am besten noch gleich nach dem Traum. Da es aber nicht immer möglich ist, geben wir Ihnen ein Paar Tipps, wie man das machen kann.

Wecker stellen um einen Traum zu merken.
Alle Menschen haben in der Nacht mehrere Schlafphasen, aus Erfahrung kann man sagen, dass ein Wecker, der um 4:30, 6 und 7:30 klingelt, den Träumer gleich nach dem Traum weckt und der Traum kann dann genaustens notiert werden.

Natürliche Umstände nutzen um einen Traum zu merken.
Genau mit dieser Methode konnte ich meinen Traum “Reporter in Gefahr” merken, ich musste auf die Taulatte und dabei nahm ich mein Handy und habe mehrere Sprichwörter notiert, meiner Meinung nach wurde der Traum sehr gut wiedergegeben.

Um nachts auf die Toilette zu gehen, muss man ca. 2-3 Stunden vor Schlafen gehen, viel Flüssigkeit trinken, aber kein Kaffee oder schwarzen Tee, sonnst werden Ihr garnicht einschlafen.

Traum durchsprechen um einen Traum zu merken.
Wachen Sie auf und haben keine Möglichkeit einen Traum zu notieren, sprechen Sie den Traum durch, so wird es separat im Hirn abgespeichert, war der Traum Emotionvoll, so werdet Ihr es sogar noch leichter haben, den Traum zu merken. Den Traum “Yakuza Krieger” und “Mafia” habe ich Tage später notiert, weil die eben sehr emotional waren und ich die nach dem Aufwachen gedanklich festgehalten habe.

Aufwachphase ist sehr wichtig um Traum zu merken.
Wenn Sie aufwachen so springen Sie nicht gleich auf, es ist sehr wichtig um einen Traum merken zu können. Bleiben Sie mit den geschlossenen Augen liegen und erinnern Sie sich an den Traum. Manchmal hilft es die Position zu wechseln, um sich an weitere Details des Traums zu erinnern, aber bitte nur mit geschlossenen Augen.

Das ist normal, dass wir nur das letzte Traum noch frisch im Kopf haben, man kann aber durch nachdenken, den kompletten Traum widerherstellen, dabei sind auch Sprichwörter sehr hilfreich, die man früher gemerkt oder notiert hat.

Durch Einhaltung dieser Regeln werden Sie es schaffen mehrere Träume in der Nacht zu merken, übrigens das ist ein guter Training fürs Gedächtnis, je länger Sie das merken von Träumen praktizieren, desto leichter geht es.