Die Traumzone

Traumdeutung und luzide Träume

Luzide Träume

Die luzide Träume oder auch klare Träume genannt, ist ein Zustand bei dem der Träumer den Traum realistisch erlebt. Das heißt, dass der Träumer den Traum kontrollieren und verändern kann, dabei ist die Realität des Traums so stark, dass es spezielle Tricks gibt um zu prüfen ob man träumt oder nicht.

Luzide Träume wurden schon in der Antike praktiziert und von mehreren antiken Philosophen bestätigt worden sind. Die erste Arbeit über die Luzide Träume wurde in dem 18 Jahrhundert von Marie Jean Léon le Coq veröffentlicht worden. Der französischer Traumforscher hat seine Träume notiert und mit der Zeit die Fähigkeit entwickelt die luzide Träume zu kontrollieren. Sogar der weltbekannter Psychologe Sigmund Freud hat sich mit der Arbeit der französischen Traumforscher beschäftigt.

Es gab zahlreiche Studien über die luzide Träume und viele Forscher bestätigen die Existenz der luzide Träume. Es gibt aber auch Forscher die, die Existenz der luzide Träume ablehnen und es als nur eine Schlafphase bezeichnen, die noch erforscht werden soll.

Es gibt aber viele Menschen die nicht wissenschaftlich an den luziden Träumen interessiert sind und meinen, dass luzides träumen von jedem erlernt werden kann.